Mein Kosmos - unser Kosmos

In mehreren Projekten befassen sich KünstlerInnen und UmweltpädagogInnen mit der Örtlichkeit und der Situation der Blériot-Grundschule und dem direkt angrezenden Jugendhaus Kosmos im Univiertel Augsburg.
Das Kunstpojekt "Mein Kosmos - unser Kosmos" geht dabei auf den Kontext der Grundschule ein: es werden Verbindungen zwischen der Schule, dem umgebenden Stadtviertel und den Herkunftsländern der Kinder bzw. deren Verwandten geschaffen und vorhandene Strukturen überprüft. Es geht um Verortung im Viertel, um die sozialräumliche Umgebung und um die Frage nach den entsprechenden symbolischen oder tatsächlichen Grenzen.

SchülerInnen der dritten Klassen werden also auf Raumforschung geschickt. Sie werden zu Kosmonauten, Foto-Raumforschern, Raumsondenkonstrukteuren und Kosmosmalern.
Im ersten Teil erkunden sie spielerisch, mit verschiedenen Aufgaben und Stationen sowie ausgestattet mit Einwegkameras das Schulgebäude, den Schulhof und das Viertel. Sie suchen bekannte oder versteckte Orte, halten Verkehr, Natur und Konsumorte fest oder experimentieren mit verschiedenen Blickwinkeln.
Im zweiten Teil konstruieren sie aus Recyclingmaterialien Raumschifffe und Raumsonden zur Entdeckung und Erkundung fremder Welten und des gesamten Weltraums, in dem wir uns befinden.
In einem dritten Teil entsteht schließlich eine bunte und grenzenlose Weltkarte, die symbolisch über Lininen mit der Schule, dem Jugendhaus und dem Viertel verbunden ist. Auf der Karte zeigen Punkte und Verbindungslinien wiederum die Herkunftsländer der beteiligten SchülerInnen an.
Zum gemeinsamen Abschluss kreisen die Raumsonden über der kosmischen Weltkarte und die dazu platzierten Fotos ergänzen den Blick auf unsere Umgebungswelten.